Sonntag, 13. November 2016

Winterdessert


Hallo Ihr Lieben,

wir hatten gestern die Familie zu unserem alljährlichen Dinner eingeladen! 
Wie jedes Jahr haben wir Kartoffelklöße ( nach Omas Rezept),  Rotkohl und Rinderrouladen (natürlich alles selbstgemacht) serviert!
Zum Dessert habe ich eine Weißweincreme kreiert, mit einem ordentlichen hicks :-)






Hier kommt das Rezept:
( für ca. 6 Gläser)

1/2 Pack. Puddingpulver  (zum kochen)
250 ml Weißwein
2 EL Zucker
250g Mascarpone
200 ml Sahne
2 Pack. Vanillezucker
Brombeermarmelade
5-6 Muffins mit Mohn ( oder Biskuitboden gekauft)
Orangensaft
Schokoraspeln weiß und Zimtpulver zum garnieren






Weißweincreme:

Pudding nach Packungsanweisung mit Weißwein und 2 EL Zucker kochen und mit Frischhaltefolie abdecken (damit keine Haut entsteht.) 
Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
Sahne mit 1 Pack. Vanillezucker steif schlagen. 

Mascarpone mit 1 Pack. Vanillezucker glatt rühren, abgekühlten Weißweinpudding hinzugeben und mit in die Mascarpone rühren. Sahne unterheben.

Kuchen auf 6 Gläser verteilen und mit Orangensaft beträufeln. Etwas Weißweincreme darauf verteilen , dann etwas erwärmte Brombeermarmelade, dann Creme und zum Schluss mit etwas Zimt und Schokoraspeln garnieren.







Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Macht es Euch gemütlich,
Eure Eva-Maria




Freitag, 21. Oktober 2016

ganz einfach Zwiebelkuchen




Hallo zusammen,
passend zum derzeitigen Schmuddelwetter, darf natürlich ein ganz bestimmter Kuchen im Herbst nicht fehlen! na, schon eine Idee?
Genau, ein Zwiebelkuchen! Einfach kann soooooo gut sein! mit einem Glas Weißwein...Perfekt!





Hier kommt das Rezept:
( für eine 20 cm Form)

Mürbeteig:

150g Mehl
75g Butter
Salz
1 Ei

Aus diesen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen und in Frischhaltefolie packen und in den Kühlschrank (für ca. 30 Minuten) legen.

In der Zwischenzeit die Zwiebelfüllung vorbereiten.
6-7 kleine Zwiebeln
Schinkenwürfel
etwas Öl
150g saure Sahne
1 Ei
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Muskatnus
Petersilie
etwas Streukäse (Emmentaler)

Zwiebeln Schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.
Zwiebeln in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Schinkenwürfel hinzugeben und kurz anbraten. Zwiebelmasse abkühlen lassen.
Saure Sahne mit dem Ei und etwas Milch glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Teig ausrollen und in eine gebutterte Quicheform legen, den Teig am Rand etwas hochziehen.
Zwiebelmasse auf den Boden verteilen, Eimasse darauf verstreichen und mit etwas gehackte Petersilie und Streukäse bestreuen.
Jetzt darf der Zwiebelkuchen für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen. (Ober/Unterhitze 220°)
Fertig!





Ich wünsche Euch ein schönes herbstliches  Wochenende!
Eure Eva-Maria

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Brombeer-Gewürz-Marmelade mit Schuss!

Hallo ihr Lieben,
heute begrüße ich Euch mit einer leckeren Brombeer-Marmelade!
Perfekt für viele Leckereien:-) wie z.B. für Pfannkuchen, Kekse, Cupcakes , Brötchen, Müsli...
Ich habe meine Marmelade mit vielen leckeren Gewürzen gepimpt! Hinein durften Zimt, Anissterne und ein sehr guter Schuss Rum.




Hier kommt das Rezept:
(für ca. 5-6 kleine Gläser)

1 Kg Brombeeren (ich habe TK benutzt)
2 Anissterne
1 Zimtstange
etwas Zimtpulver
1 Schuss Rum
500g Gelierzucker 2:1

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen.
Zimtstange und Anis herausnehmen und fein pürieren.
(Wer mag kann die Marmelade noch durch ein Sieb streichen)
Marmelade in sterile vorbereitete Gläser füllen, mit dem Deckel verschließen uns für ca. 5 Minuten auf den Kopf drehen.






Meine Marmelade kam sofort für ein Dessert zum Einsatz!:-)
Ich wünsche Euch einen schönen Feierabend!
Eure Eva-Maria


Montag, 17. Oktober 2016

Apfel-Quark-Dessert

Hallo ihr Lieben,
mein letzter Blogeintrag ist schon ein paar Tage her :/ 
Ich hatte in den letzten Wochen unfassbar viel zu tun und habe einfach nicht die Zeit dafür gefunden!

Wo ist bloß die Zeit geblieben?
der Herbst ist da...die Blätter färben sich:-)...
Ich finde der Herbst hat kulinarisch unfassbar viel zu bieten...es ist die Zeit der Kürbisse, Birnen, Äpfel, Pilze, Rüben ...

Heute möchte ich Euch mit einem Blitzdessert für herbstliche Abende überraschen:-)
das Dessert ist ruck zuck gemacht und brauch keine Vorbereitungszeit.




Hier kommt das Rezept:
(für 2 Gläser)

250g Quark
1 Pack. Vanillezucker
etwas Milch (zum glatt rühren)

2 Äpfel
etwas Zimt
etwas Calvados

2 EL Mandelblättchen
etwas Zucker

Quark mit dem Vanillezucker und der Milch in einer Rührschüssel glatt rühren und zur Seite stellen.
Äpfel schälen, in Stücke schneiden und in einen Topf geben. 2 EL Wasser und Zimt hinzugeben und die Äpfel weich kochen. Wer mag, kann noch einen Schuss Calvados hinzugeben und pürieren.
Mandelblättchen mit etwas Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis die Mandel goldbraun werden und das Haus herrlich duftet!:-)

Jetzt darf geschichtet werden. Quark in die beiden Gläser füllen, Apfelkompott darauf geben und mit dem Mandelkrokant garnieren.






Ich wünsche Euch einen zauberhaften Herbstabend und einen guten Wochenstart!
Habt es fein,
Eure Eva-Maria


Montag, 18. Juli 2016

Zitronen - Rosmarin - Kuchen mit Mohn

Hallo ihr Lieben,
endlich ist der Sommer da!!! und deshalb präsentiere ich Euch einen richtigen Sommerkuchen! 
Dieser Kuchen ist richtig schön fluffig,  zitronig und hat eine ganz dezente Rosmarinnote:-)





Hier kommt das Rezept:
(für eine Kastenform)

250g Butter
250g Zucker
1 x Vanillezucker
3 Eier
300g Mehl
1/2 Pack. Backpulver
2 Bio-Zitronen  (Saft und Schale)
2 EL gemahlenen Mohn
2 Zweige Rosmarin (gehackt)

Form mit etwas Butter einfetten und den Ofen auf 180° vorheizen.
Butter mit Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eier hinzugeben und zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Mehl und Backpulver mischen und mit der Zitrone (Saft und Schale) zur Eimasse geben und zu einem geschmeidigen Teig mixen. Mohn und gehackten Rosmarin unterheben und in die vorbereitete Form geben. Ca. 45 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
Kuchen abkühlen lassen und zum Schluss mit Puderzucker oder Zitronenglasur verzieren!





Wir lassen uns jetzt den Sommer schmecken!
Sonnige Grüße ,
 Eva-Maria


Sonntag, 3. Juli 2016

Schoko-Kirsch-Cupcakes




Ihr Lieben,
da ich diesen Monat für eine Hochzeit Cupcakes backen darf, habe ich dieses Wochenende mal wieder welche gebacken, um zu schauen, ob ich es überhaupt noch kann!;-)
Zur Zeit hat ja das rote Steinobst Saison und durfte heute in Kombination mit dunkler Schokolade und etwas Rum in meine Cupcakes. Aber am besten schmecken die Kirschen doch vom Baum!!!

Hier kommt das Rezept:
(für 12 Stück)

120g Butter
120g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
120g Mehl
100 ml Rum oder Kaffeelikör
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 EL Backkakao
ca. 30 Kirschen ( 12 Kirschen für die Deko)


300g Frischkäse
50g Butter
80g Puderzucker






Ofen auf 180° vorheizen und das Cupcakeblech mit Papierförmchen auskleiden.

Butter mit dem Zucker geschmeidig rühren und die Eier hinzugeben. Alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Mehl, Backpulver, Salz und Kakao miteinander vermengen und abwechselnd mit dem Rum zur Eimasse geben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.
Kirschen ( bis auf 12 Kirschen) halbieren und den Stein herausnehmen.
In jeden Cupcake 2-3 Kirschhälften in den Teig drücken.
Jetzt dürfen die Cupcakes für ca. 18 Minuten in den Ofen.

Eine Creme aus Frischkäse, Butter und dem Puderzucker herstellen.
Creme auf die abgekühlten Cupcakes spritzen und mit einer schönen Kirsche verzieren!





Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag,
habt es fein!
Eure Eva-Maria

Samstag, 18. Juni 2016

Brombeer-Kuchen mit Joghurt

Heute habe ich endlich mal wieder etwas Zeit gefunden, 
um euch einen leckeren Sommerkuchen zu zeigen.
Dieser Kuchen ist super fruchtig, saftig und unfassbar gut!
Die Beerenzeit ist so eine tolle Zeit und heute duften kleine, feine Brombeeren in den Teig hüpfen.:-)





Hier kommt das Rezept:
( 20cm Form)

200g Butter
150g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
2 Eier
1 Msp. Kardamom
180g Mehl
1 TL Backpulver
150g Vollmilch-Joghurt
1 Schale frische Brombeeren
2 EL gehobelte Mandeln





Form vorbereiten und mit etwas Butter einstreichen.
Ofen auf 180° vorheizen.

Butter mit dem Zucker geschmeidig rühren. Eier hinzufügen und unter die Buttermasse mixen.
Mehl, Backpulver und Kardamom miteinander vermischen und  zusammen mit dem Joghurt unter die Eiermasse mixen, bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht.

Teig in die Form füllen und glatt streichen.
Jetzt dürfen die Brombeeren in den Teig gedrückt werden und mit Mandeln bestreut werden.

Der Kuchen darf jetzt ca. 45 Minuten backen.
Abgekühlten Kuchen mit etwas Puderzucker bestäuben...Fertig!!!





Ich wünsche Euch noch ein schönes sonniges Wochenende,
habt es fein!
Eure Eva-Maria