Samstag, 11. Februar 2017

Gugelhupf mit Eierlikör, Mohn und Himbeeren






Hallo zusammen,
heute melde ich mich mit einem sehr feinen Gugelhupf aus unserem derzeitigen Krankenlager.
Zur Zeit sind ja irgendwie alle erkältet und mich hat es leider auch erwischt!:-/






Naja, deshalb muss was Feines auf die Kaffeetafel...ein Gugelhupf:-)
Es ist nicht irgendein Gugelhupf...NEIN...er ist mit Himbeeren und Eierlikör gebacken!
Ich bin dieses Jahr Trauzeugin meiner besten Freundin und sie hat mir verraten , dass sie keine typische Hochzeitstorte habe möchte!
Sie möchte viele verschiedene Gugelhupfe servieren:-) da gibt es natürlich sehr viele Möglichkeiten.
Daher habe ich heute einen mit Eierlikör im Teig und Himbeeren in rosa gebacken.

Hier kommt das Rezept:


200g Butter

4 Eier
175g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
330g Mehl
1 Pack. Backpulver
100 ml Eierlikör
2 EL Mohn
Himbeeren TK

1 Becher Sahne
1 Pack. Vanillezucker
Himbeeren


Ofen auf 180° vorheizen, die Form mit etwas Butter einfetten und zur Seite stellen.
Butter und Zucker miteinander verrühren und nach und nach die Eier unter mixen.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eierlikör zu einem geschmeidigen Teig mixen. Teig halbieren, in einen Teig hebt Ihr den Mohn vorsichtig unter.
Diesen Teig füllt Ihr  in die vorbereitete Form und steckt ein paar Himbeeren in den Teig.
Die andere Hälfte habe ich mit rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt und auf den hellen Teig geben, mit Himbeeren spicken. Mit Hilfe einer Gabel, den Teig vorsichtig unterheben und glatt streichen.


Der Gugelhupf darf jetzt für ca.60 Minuten in den Ofen. (Stäbchenprobe machen!)
Bitte komplett auskühlen lassen und dann auf einen Teller vorsichtig stürzen!

Ich habe meinen Gugelhupf mit geschlagener Sahne und Himbeeren garniert!








Ich wünsche Euch eine schönes Wochenende,
Eure Eva-Maria





Sonntag, 5. Februar 2017

Tiramisu-Cupcakes

Hallo ihr Lieben,
heute präsentiere ich Euch meine leckeren Tiramisu-Cupcakes.
Tiramisu geht irgendwie immer!!! Ob als Dessert,
als Torte oder als Cupcake:-)




Hier kommt das Rezept:
(für ca. 7 Cupcakes)

65g Butter
50g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
1 Ei
50 ml  kalter gesüßter Kaffee
100g Mehl
1 TL Backpulver

250g Mascarpone
1 Pack. Vanillezucker
25ml kalter Kaffee

Kaffee zum tränken
Kakao

Ofen auf 180 ° vorheizen und 7 Cupcakeförmchen bereitstellen.
Butter und Zucker gut miteinander verrühren uns das Ei hinzugeben. Die Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und mit dem kalten Kaffee unter die Eimasse mixen. Den Teig in die Förmchen füllen und für ca. 18 Minuten backen und auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit könnt Ihr die Creme aus den Zutaten herstellen.
Alle Zutaten miteinander vermischen und kühl stellen.
Ich habe die Cupcakes mehrfach mit der Gabel eingestochen und dann mit Kaffee beträufelt.
Zum Schluss habe ich die Creme auf die Cupcakes gespritzt und mit Kakao bestäubt.






Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!
Eure Eva-Maria

Sonntag, 22. Januar 2017

Cupcakes mit Zitrone und Mohn

Hallo zusammen,
ich melde mich langsam aus dem Winterschlaf 
mit leckreren Cupcakes zurück.
Die Zeit für Lebkuchen, Stollen, Zimt, Glühwein ... ist vorbei 
und jetzt muss was frisches und leichtes auf die Kaffeetafel.




Eigentlich hatte ich einen schönen Guglehupf mit einer Käsefüllung geplant...
aber der ist mir irgendwie verunglückt! (ich habe einen neuen Backofen und der backt irgendwie anders;)) 

Naja, dann habe ich mich für Cupcakes entschieden, da kann ja eigentlich nichts schief gehen!
Da ich noch eine Bio-Zitrone hatte, wurden halt spontan Zitronen-Cupcakes  mit etwas Mohn gebacken.

Hier kommt das Rezept:
für 12 Stück

125g Butter
120g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
2 Eier
1 Bio-Zitrone (Saft & Schale)
280g Mehl
1/2 Pack. Backpulver
2 EL Mohn

600g Frischkäse
120g Butter
160g Puderzucker


Ofen auf 180° vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen.
Butter und Zucker schaumig rühren , die Eier hinzugeben und gut miteinander vermixen.
Mehl und Backpulver mischen und mit der Zitrone zu einem glatten Teig verarbeiten. 
Mohn unterheben und in die Förmchen geben. (falls der Teig zu fest sein sollte, gebt etwas Milch hinzu) Jetzt dürfen die Cupcakes für ca. 18 Minuten in den Ofen.

Frischkäse, Butter und Puderzucker miteinander vermischen und zu einer glatten, geschmeidigen Creme mixen. Ich habe einen Teil der Creme mit rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt und mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die Cupcakes gespritzt. 








So, jetzt darf genascht werden!
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Eure Eva-Maria


Sonntag, 11. Dezember 2016

Walnuss-Rum-Cupcakes zum 3.Advent

Ihr Lieben,
unfassbar... wo ist nur die Zeit geblieben ?
Ist heute wirklich schon der 3. Advent!!!
Ich habe noch einiges bis Weihnachten vor...Plätzchen backen, Marmelade einkochen, Geschenke besorgen und einpacken, Geburtstag feiern und meistens kommt noch das ein oder andere Last-Minute Geschenk dazu!
Puh!!!



Heute möchte ich Euch meine leckeren winterlichen Cupcakes vorstellen :-)
mit Walnüssen, Rum und leckerer Creme aus Frischkäse und Nuss-Likör.
Vielleicht finden sich diese Cupcakes auf der ein oder anderen Weihnachtskaffeetafel wieder:-)

Hier kommt das Rezept:
(für 6 Cupcakes)

65g Butter
40g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
65g Mehl
1/2 TL Backpulver
60 ml Rum
5-6 grob gehackte Walnüsse

300g Frischkäse
35 g Butter
406 Puderzucker
3-4 El Nuss-Likör

Ofen auf 180° vorheizen und 6 Muffinförmchen vorbereiten.

Butter und Zucker schön cremig schlagen und das Ei hinzugeben und schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und den Rum hinzugeben und kurz untermixen. Gehackte Walnüsse unter den Teig heben. Teig auf die 6 Formchen verteilen und ca. 18 Minuten backen.

Creme aus Frischkäse, Butter, Puderzucker und Likör herstellen und auf die kühlen Cupcakes verteilen oder spritzen. Cupcakes mit Zuckerperlen verzieren.






Ich wünsche Euch einen zauberhaften 3. Advent.
Habt es fein,
Eure Eva-Maria


Sonntag, 13. November 2016

Winterdessert


Hallo Ihr Lieben,

wir hatten gestern die Familie zu unserem alljährlichen Dinner eingeladen! 
Wie jedes Jahr haben wir Kartoffelklöße ( nach Omas Rezept),  Rotkohl und Rinderrouladen (natürlich alles selbstgemacht) serviert!
Zum Dessert habe ich eine Weißweincreme kreiert, mit einem ordentlichen hicks :-)






Hier kommt das Rezept:
( für ca. 6 Gläser)

1/2 Pack. Puddingpulver  (zum kochen)
250 ml Weißwein
2 EL Zucker
250g Mascarpone
200 ml Sahne
2 Pack. Vanillezucker
Brombeermarmelade
5-6 Muffins mit Mohn ( oder Biskuitboden gekauft)
Orangensaft
Schokoraspeln weiß und Zimtpulver zum garnieren






Weißweincreme:

Pudding nach Packungsanweisung mit Weißwein und 2 EL Zucker kochen und mit Frischhaltefolie abdecken (damit keine Haut entsteht.) 
Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
Sahne mit 1 Pack. Vanillezucker steif schlagen. 

Mascarpone mit 1 Pack. Vanillezucker glatt rühren, abgekühlten Weißweinpudding hinzugeben und mit in die Mascarpone rühren. Sahne unterheben.

Kuchen auf 6 Gläser verteilen und mit Orangensaft beträufeln. Etwas Weißweincreme darauf verteilen , dann etwas erwärmte Brombeermarmelade, dann Creme und zum Schluss mit etwas Zimt und Schokoraspeln garnieren.







Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Macht es Euch gemütlich,
Eure Eva-Maria




Freitag, 21. Oktober 2016

ganz einfach Zwiebelkuchen




Hallo zusammen,
passend zum derzeitigen Schmuddelwetter, darf natürlich ein ganz bestimmter Kuchen im Herbst nicht fehlen! na, schon eine Idee?
Genau, ein Zwiebelkuchen! Einfach kann soooooo gut sein! mit einem Glas Weißwein...Perfekt!





Hier kommt das Rezept:
( für eine 20 cm Form)

Mürbeteig:

150g Mehl
75g Butter
Salz
1 Ei

Aus diesen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen und in Frischhaltefolie packen und in den Kühlschrank (für ca. 30 Minuten) legen.

In der Zwischenzeit die Zwiebelfüllung vorbereiten.
6-7 kleine Zwiebeln
Schinkenwürfel
etwas Öl
150g saure Sahne
1 Ei
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Muskatnus
Petersilie
etwas Streukäse (Emmentaler)

Zwiebeln Schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.
Zwiebeln in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Schinkenwürfel hinzugeben und kurz anbraten. Zwiebelmasse abkühlen lassen.
Saure Sahne mit dem Ei und etwas Milch glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Teig ausrollen und in eine gebutterte Quicheform legen, den Teig am Rand etwas hochziehen.
Zwiebelmasse auf den Boden verteilen, Eimasse darauf verstreichen und mit etwas gehackte Petersilie und Streukäse bestreuen.
Jetzt darf der Zwiebelkuchen für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen. (Ober/Unterhitze 220°)
Fertig!





Ich wünsche Euch ein schönes herbstliches  Wochenende!
Eure Eva-Maria

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Brombeer-Gewürz-Marmelade mit Schuss!

Hallo ihr Lieben,
heute begrüße ich Euch mit einer leckeren Brombeer-Marmelade!
Perfekt für viele Leckereien:-) wie z.B. für Pfannkuchen, Kekse, Cupcakes , Brötchen, Müsli...
Ich habe meine Marmelade mit vielen leckeren Gewürzen gepimpt! Hinein durften Zimt, Anissterne und ein sehr guter Schuss Rum.




Hier kommt das Rezept:
(für ca. 5-6 kleine Gläser)

1 Kg Brombeeren (ich habe TK benutzt)
2 Anissterne
1 Zimtstange
etwas Zimtpulver
1 Schuss Rum
500g Gelierzucker 2:1

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen.
Zimtstange und Anis herausnehmen und fein pürieren.
(Wer mag kann die Marmelade noch durch ein Sieb streichen)
Marmelade in sterile vorbereitete Gläser füllen, mit dem Deckel verschließen uns für ca. 5 Minuten auf den Kopf drehen.






Meine Marmelade kam sofort für ein Dessert zum Einsatz!:-)
Ich wünsche Euch einen schönen Feierabend!
Eure Eva-Maria